pdadmin-forum

pdadmin-forum » Suche » Suchergebnis » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Zeige Beiträge 1 bis 20 von 32 Treffern Seiten (2): [1] 2 nächste »
Autor Beitrag
Thema: Kunden Domain
Wolfgang

Antworten: 3
Hits: 2.855
08.04.2005 13:25 Forum: Anwendung


Ich hatte auch erst Schwierigkeiten, allerdings hat mir dieser Link geholfen:

http://www.pdadmin-forum.de/thread.php?threadid=281
Thema: Vorverzeichnis
Wolfgang

Antworten: 6
Hits: 2.740
08.04.2005 13:23 Forum: Anwendung


sofern updatedb installiert ist, gehts auch mit locate

locate skel
Thema: Probleme nach hauptsubdomainänderung
Wolfgang

Antworten: 8
Hits: 3.598
29.03.2005 18:57 Forum: Anwendung


Zitat:

Die Änderung wird beim nächsten Durchlauf des Skripts /opt/pdadmin/bin/httpd_vhosts.pl aktiv.


Hinweis: Sofern ein Shellzugriff (z.B. via SSH) möglich ist, kann man das Script auch per Hand aufrufen und braucht nicht auf dn cron-job zu warten.
Thema: [in Planung] Spam und Virus Filter auf Userlevel - Implementierungvorsch.
Wolfgang

Antworten: 40
Hits: 34.366
29.03.2005 18:54 Forum: Wunschecke


@Daniel Bradler: Danke :wink:

Wie mein Voredner mitgeteilt hat, waere eine per User Einstellung sicherlich der I-Tupfel.
Thema: große probleme beim update von 2.7e auf 3.22
Wolfgang

Antworten: 23
Hits: 11.224
29.03.2005 18:50 Forum: Installation


Ich glaube da stimmen irgendwelche Annahmen nicht.

Bitte probiere nochmal die folgenden Kommandos in der _angegeben Reihenfolge_. Der ps Befehl am Ende dient lediglich der Kontrolle:

Apache beenden sofern er gestartet ist. Es sollten nun keine Apache Prozess laufen.
code:
1:
2:
/etc/init.d/apache stop
ps aux | grep -i apache

Nun Apache starten. Es sollten Apache Prozesse laufen.
code:
1:
2:
/etc/init.d/apache start
ps aux | grep -i apache

Apache neu starten. Es sollte kein Fehler auftauchen und ps sollte Apache Prozesse anzeigen.
code:
1:
2:
/etc/init.d/apache restart
ps aux | grep -i apache

Apache neu initialisieren. Es sollten keine Fehler auftauchen und ps sollte Apache Prozesse anzeigen.
code:
1:
2:
/etc/init.d/apache reload
ps aux | grep -i apache

Das sollte in der o.g. Reihenfolge alles funktionieren. Falls nicht, poste bitte den Output.
Thema: Spamassin version in Mailfilter anders als auf System?
Wolfgang

Antworten: 7
Hits: 4.357
29.03.2005 18:33 Forum: Installation


Habe etwas recheriert.
Für alle die es interessiert: Firsthop verwendet keine SE im Sinne von PD-Admin sondern eine nahezu "vanilla" Debian Sarge Installation. Jedoch mit Qmail als Mailer und ein paar anderen Änderungen gegenüber dem Debian Standard.
Thema: Server-Angriff
Wolfgang

Antworten: 4
Hits: 3.118
27.03.2005 13:27 Forum: Off-Topic/Smalltalk


Das Problem bei dieser Art von Kontrolle ist die Entscheidung, was bei welchem Ereignis zu tun ist.

Beispiel:
- 3 falsche SSH Anmeldungen - Angriff oder Userfehler?
- 10 falsche Pop3 Versuche - Angriff oder Userfehler?
etc.

Da hilft kein Snort ...

Snort überwacht den Inhalt von IP-Paketen hinsichtlich Signaturen und Zugehörigkeit zu einer Connection. ähnlich einem Virusscanner. Wie man dann mit einem Alam umgeht, steht auf einem anderen Blatt.

Bei mir laueft Snort und Acidlab rund um die Uhr - aber eher aus Interesse um z sehen was so passiert.

Zusaetzlich logwatch um z.B. auth.log und andere zu ueberwachen.

Jedoch ohne eine automatische response.

Der Server selbst wir mit aide überwacht und das ergebniss mit tripwire gesichert um manipulationen der aide logs/db zu verhindern.

So kann ich zumindest erkennen, ob etwas geandert wurde.

Nervig: Nach jedem Update muss natuerlich eine neue Baseline erstellt werden.
Thema: Spamassin version in Mailfilter anders als auf System?
Wolfgang

Antworten: 7
Hits: 4.357
27.03.2005 13:14 Forum: Installation


Wird bei Firsthop ebenfalls die "Standardumgebung" verwendet, oder verwendet Firsthop ein eigenes Basissystem?
Wenn ja, koennte ich ja auch die Updates der SE verwenden.
Thema: große probleme beim update von 2.7e auf 3.22
Wolfgang

Antworten: 23
Hits: 11.224
27.03.2005 05:05 Forum: Installation


Ich denke nicht, dass der Versionsunterschied eine Rolle spielt.

Hast Du mal ein /etc/init.d/apache start versucht?

Grund: Das Kommando /etc/init.d/apache reload kann nur erfolgreich ausgeführt werden, wenn der apache auch gestartet ist.

Versuch mal:
code:
1:
2:
3:
4:
5:
6:
7:
/etc/init.d/apache start 

/etc/init.d/apache stop

/etc/init.d/apache restart 

/etc/init.d/apache reload

Das sollte in der o.g. Reihenfolge alles funktionieren. Falls nicht, poste bitte den Output.

P.S. mit
code:
1:
ps aux | grep -i apache

kannst Du schauen, ob Apache Prozesse gestartet hat.
Thema: SPAMASSASSIN
Wolfgang

Antworten: 1
Hits: 2.490
27.03.2005 04:22 Forum: Installation


Sofern Du eine Firsthop Installation verwendest schau Dir mal das folgende Script an, da ist die Meldung "hardcoded" hinterlegt.

code:
1:
/var/qmail/bin/qmail-scanner-queue.pl


Ggf. interessiert Dich auch dieser Link:
Spamassin version in Mailfilter anders als auf System?
Thema: Spamassin version in Mailfilter anders als auf System?
Wolfgang

Antworten: 7
Hits: 4.357
27.03.2005 04:18 Forum: Installation


"Fehler" gefunden. großes Grinsen

Ich benutze eine Standard Firsthop Installation (Debian Sarge) auf der Qmail eingesetzt wird. (Ich verwende sonst Postfix als MTA, aber das ist wohl eher eine Glaubensfrage)

Der eigentliche Scanvorgang (Spam/Virus) wird durch
code:
1:
2:
3:
/var/qmail/bin/qmail-scanner-queue.pl

initiert.

Dieses Script verwendet die datei
code:
1:
2:
3:
/var/spool/qmailscan/qmail-scanner-queue-version.txt


mit folgendem Inhalt:
code:
1:
2:
3:
4:
#cat  /var/spool/qmailscan/qmail-scanner-queue-version.txt
clamscan: 0.67. spamassassin: 2.63.


D.h. es werden nicht die echten Versionsinformationen angezeigt, sondern der Inhalt dieser Datei! :roll:

Ausserdem wird weder für Spamassassin noch für Clamscan die Daemonversion verwendet. D.h. für jede Mail werden jedesmal der komplette spamassassin und clamscan gestartet.

Der bessere Weg (weil _deutlich_ weniger Systemlast!) ist einmalig die Daemons zu starten (spamd clamscand) und dann die entsprechenden Clients zu verwenden (spamc / clamcscan ).
Thema: Bestehende Kundendomain neuem Kunden zuordnen
Wolfgang

Antworten: 8
Hits: 4.380
26.03.2005 21:46 Forum: Anwendung


Vllt hast Du recht und Variante 2 ist besser. Ich muss mir die DB-Struktur anschauen um zu sehen worauf man achten muss.
Thema: große probleme beim update von 2.7e auf 3.22
Wolfgang

Antworten: 23
Hits: 11.224
26.03.2005 21:32 Forum: Installation


Zitat:
Reloading apache configuration/etc/init.d/apache: line 66: start-stop-daemon: command not found failed

Offensichtlich wird "start-stop-daemon" nicht gefunden.

Deshalb wurde der folgende Vorschlag gemacht.
Zitat:

Ich würde vorschlagen, hier zu überprüfen, zu welchen Paket das Programm gehört und dieses neu zu installieren.

Und zu der letzten Frage:
Zitat:
Original von josch
was meinst du mit zu welchem programm das paket gehört - ist es nicht offensichtlich das es zum apache gehört?

es gehoert _nicht_ zu apache sondern zum paket dpkg wie ich schrieb.
Zitat:
sbin/start-stop-daemon gehört zum paket dpkg in der section base.

ich wuerde als root pruefen ob
code:
1:
which start-stop-daemon 

etwas sinnvolles zurueckgibt wie z.b: sbin/start-stop-daemon

und dann ob der befehl auch "funktioniert":
code:
1:
2:
start-stop-daemon --version
start-stop-daemon 1.10.20
Thema: [in Planung] Spam und Virus Filter auf Userlevel - Implementierungvorsch.
Wolfgang

Antworten: 40
Hits: 34.366
26.03.2005 17:38 Forum: Wunschecke


Ich habe mir mal etwas genauer angeschaut wie PD-Admin derzeit die Spamprüfung durchführt um ein Gefühl für den potentiellen Aufwand für Änderungen zu bekommen.. (Ist etwas "ungewohnt" weil ich ein Postfix / Maildrop Anhänger bin :wink: ).

Die Prüfung wird scheinbar in diesem Script durchgeführt:
code:
1:
/home/popuser/spamfilter.pl


Dort kann man auch die derzeitige Implentierung nachschauen, welche dateiorientiert auf Kundenbasis aufsetzt.

Jedoch ist zu diesen Zeitpunkt der Spam/Virenscan bereits gelaufen, d.h. es wird lediglich das Spamflag in der Email für die folgende Mailzustellung ausgewertet.

Wolfgang

//Edit
Habe den Text etwas "lesbarer" geschrieben.
Thema: can't connect! at /opt/pdadmin/bin/stats_awstats.pl line 19
Wolfgang

Antworten: 4
Hits: 2.956
26.03.2005 17:22 Forum: Installation


Erstmal vielen Dank für die Antworten :wink:

strace werde ich testen.

Ansonsten: Kann es etwas mit der Perl Version zu tun haben?
code:
1:
2:
3:
4:
5:
6:
7:
# which perl
/usr/bin/perl

# perl --version
This is perl, v5.8.4 built for i386-linux-thread-multi


Oder werden in der SQL-Datenbank zusätzliche (im Vergleich zu Webalizer) Attribute benötigt, die ggf. nicht vorhanden sind?

Mfg

Wolfgang
Thema: Spamassin version in Mailfilter anders als auf System?
Wolfgang

Antworten: 7
Hits: 4.357
Spamassin version in Mailfilter anders als auf System? 26.03.2005 17:17 Forum: Installation


Ich verstehe nicht, weshalb in der Mail spamassinversion v2.63 und clamscan v0.67 angezeigt wird:

code:
1:
2:
3:
4:
5:
6:
7:
Received: (qmail 5697 invoked by uid 1012); 25 Mar 2005 20:36:26 -0000
Received: from Bijoy@kellys.com by debianimage by uid 1001 with qmail-scanner-1.20
 (clamscan: 0.67. spamassassin: 2.63.  Clear:RC:0(81.202.164.168):SA:1(8.5/5.0):.
 Processed in 2.886759 secs); 25 Mar 2005 20:36:26 -0000
X-Spam-Status: Yes, hits=8.5 required=5.0


Auf dem System laufen:
code:
1:
2:
3:
4:
5:
6:
7:
8:
 
#clamscan --version
ClamAV 0.83/789/Sat Mar 26 06:33:13 2005

#spamassassin --version
SpamAssassin version 3.0.2
  running on Perl version 5.8.4


Ich vermute dass der Fehler bei mir liegt, aber wo?
Thema: Pfad in /home/popuser/mailquotacheck.sh auf pd-admin2?
Wolfgang

Antworten: 3
Hits: 3.002
Re: Pfad in /home/popuser/mailquotacheck.sh auf pd-admin2? 26.03.2005 17:07 Forum: Installation


Zitat:

Ja, das ist richtig. Das ist der Pfad, unter dem die Standard-Serverumgebung aus historischen Gründen installiert ist.


Zitat:

funktioniert denn irgendetwas nicht?


Ich denke es funktioniert soweit. Jedoch finde ich es "unglücklich" wenn z.B. Pfade oder Konfigurationen nicht bereinigt werden. Spätestens, wenn etwas nicht funktioniert wie es soll und man dann den Fehler sucht.
(Zumindest geht es mir so)
Thema: Pfad in /home/popuser/mailquotacheck.sh auf pd-admin2?
Wolfgang

Antworten: 3
Hits: 3.002
Pfad in /home/popuser/mailquotacheck.sh auf pd-admin2? 26.03.2005 16:39 Forum: Installation


Hallo,

nach einem Update von PD-Admin V2.x auf V3.22 finde ich in der /home/popuser/mailquotacheck.sh folgenden Eintrag der auf pd-admin2 verweist. Ist das richtig?

code:
1:
2:
3:
4:
5:
6:
7:
...
# Program location defs:

PATH='/usr/local/pd-admin2/bin:/usr/local/pd-admin2/sbin:/usr/sbin:/usr/bin:/usr/local/bin:/usr/local/sbin:/bin'
...
Thema: [in Planung] Spam und Virus Filter auf Userlevel - Implementierungvorsch.
Wolfgang

Antworten: 40
Hits: 34.366
Spam und Virus Filter auf Userlevel - Implementierungvorsch. 26.03.2005 15:59 Forum: Wunschecke


Betrifft: PD-Admin Version 3.22 und älter

Eines der wichtigen fehlenden Feature von PD-Admin ist die aus meiner Sicht die nicht hinreichende Konfigurationsmöglichkeit für Viren und Spam Checks auf Emails.

Istzustand: Es kann genau _1_ Emailkonto definiert werden, dass als Spamempfänger auf Kundenbasis (also nicht Domain oder Userbasis) fungiert.

D.H. Hat ein Kunde 5 Domains, so muss er für alle 5 Domains genau eine Adresse festlegen, an die erkannte Spam weitergeleitet wird. Dies ist aus verschiedenen Gründen nicht praktikabel.

Sollzustand:
Um verschiedene Scenarien zu unterstützen, muss die Entscheidung wie mit Spam und virulenter Mail zu Verfahren ist, ggf. bis auf Userebene konfigurierbar sein.

D.h.

Reseller: Erlaubt ob Spam / Virus Prüfung für Kunden aktivierbar ist.
Kunde: Erlaubt ob Spam / Virus Prüfung
-für Domain aktiviert werden kann.
-von Usern innerhalb der Domain konfiguriert werden kann oder Domainweite Einstellungen gültig sind.


Technische Umsetzung:
Da bereits jetzt die Konfiguration per SQL-DB erfolgt, muss der MDA auf Userebene abfragen, welche Einstellungen Gültigkeit haben.

Ein Beispiel ist maildrop als MDA welches mit SQL Support verwendet werden kann.

-MTA nimmt Mail entgegen und liefert an MDA aus.
-MDA prüft anhand der SQL DB wie mit der Mail verfahren wird:
-- Soll auf Viren geprüft werden?
--- WelcheVirenscanner dürfen verwendet werden? (z.b. Clamav primär und xyz gemäss Lizenz/Vertrag sekundär)
--- Wie soll mit der Mail bei positivem Test verfahren werden?
-- Soll auf Spam geprüft werden?
--- Werden Domainweite Settings verwendet (Autolearn, Bayes etc.
--- Werden Userspezifische Settings verwendet (eigene Score Tabellen oder eigene Checks Bayes ja/nein, DCC/Razor ja/nein, ab wann gilt die Mail als Spam etc.)?
---- Anmerkung: Spamassissin unterstütz ebenfalls SQL
--- Wie soll mit der Mail bei positivem Test verfahren werden? (In Unterordner Spam, in Spam-catchall, nur markieren, loeschen wenn Score > xyz etc.)

Für mich ist es mittlerweile zu einem "kleinen" Problem geworden, dass man gerade bei Spam und Virenprüfung nur extrem begrenzt agieren kann.

Meinungen?

Mfg

Wolfgang
Thema: Bestehende Kundendomain neuem Kunden zuordnen
Wolfgang

Antworten: 8
Hits: 4.380
26.03.2005 15:30 Forum: Anwendung


Vielen Dank Twilo,

ich glaube wir denken da ziemlich ähnlich. Bei Variante 1 muesste man noch zusätzlich die Einstellungen aus der DB sichern (Passworte, Konten etc.)

Sieht nach _einiger_ Arbeit aus....wahrscheinlich werde ich

Verzeichnisse sichern
Mails sichern
SQL Dumpen um die Zugangsdaten zu bekommen
Domain loeschen
Neuen Kunde anlegen
Domain erstellen
Domain per PD-Admin konfigurieren (Daten aus SQL Dump)
Passwort per SQL encrypted aus Dump direkt in DB eintragen.
Verzeichnisse im neuen Kundenverzeichnis herstellen.
Mails wiederhestellen
Rechte anpassen

Beten! :wink:

Hintergrund der Anfrage ist übrigens das Problem nur einen spam-catch pro Kunde installieren zu können. :roll:
Zeige Beiträge 1 bis 20 von 32 Treffern Seiten (2): [1] 2 nächste »

Impressum | Team | Hilfe

Forensoftware: Burning Board, entwickelt von WoltLab GmbH    |    Design entwickelt von You-Online.de