pdadmin-forum

pdadmin-forum » Suche » Suchergebnis » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Zeige Beiträge 1 bis 20 von 196 Treffern Seiten (10): [1] 2 3 nächste » ... letzte »
Autor Beitrag
Thema: SSL mit Let's Encrypt
serverfreak1982

Antworten: 67
Hits: 5.508
14.12.2016 10:02 Forum: Off-Topic/Smalltalk


Ich generiere zunächst mit folgendem Paket das Zertifikat:
code:
1:
certbot certonly --webroot -d www.example.com -d example.com -w /home/example/www.example.com
Zertifikat und Key füge ich über die PD-Admin Oberfläche zu den Zertifikaten hinzu.

Anschließend ersetze ich mit einem Symlink vom im /etc/letsencrypt abgelegten Zertifikat nach /opt/pdadmin/sslcerts/ die von PD-Admin erzeugten Dateien:
code:
1:
2:
3:
lrwxrwxrwx 1 pdadmin root 58 Nov 5 15:15 www.example.com-cacert -> /etc/letsencrypt/live/www.example.com/chain.pem
lrwxrwxrwx 1 pdadmin root 57 Nov 5 15:16 www.example.com-cert -> /etc/letsencrypt/live/www.example.com.de/cert.pem
lrwxrwxrwx 1 pdadmin root 60 Nov 5 15:15 www.example.come-key -> /etc/letsencrypt/live/www.example.com.de/privkey.pem
Hierbei ist darauf zu achten, dass der Benutzer des Symlinks pdadmin ist.

Das Certbot-Paket installiert automatisch einen Cronbjob der alle 12 Stunden prüft ob Zertifikate verlängert müssen.
code:
1:
0 */12 * * * root test -x /usr/bin/certbot -a \! -d /run/systemd/system && perl -e 'sleep int(rand(3600))' && certbot -q renew

Also das Zertifikat erstellen und einbinden ist einmalig Handarbeit. Das verlängern funktioniert dann hervorragend automatisch.
Thema: ErrorLog-Verzeichnis werden immer weiter gemountet
serverfreak1982

Antworten: 0
Hits: 289
ErrorLog-Verzeichnis werden immer weiter gemountet 04.10.2016 09:28 Forum: Anwendung


Dies ist eine vorgefertigte Schablone, die bei der Formulierung von Problemen unterstützen soll. Bitte die folgenden Angaben möglichst vollständig ausfüllen.

- Welche Version von pd-admin wird eingesetzt? v4.26 (aber eigentlich ist 4.27 installiert)
- Welche Version der Serverumgebung wird eingesetzt? 4-0.277 (Fehler trat auch schon mit 4-0.271 auf)
- Welche Fehlermeldung erhalten Sie? Keine, aber das System hängt sich irgendwann mangels RAM/Swap auf

Seit einigen Wochen bin ich auf der Fehlersuche, warum sich ein Server nach 1-3 Tagen Betrieb aufhängt. Lesende Zugriffe auf die Festplatten (RAID1) wie check_disk, du, df, mount benötigten teilweise bis zu 2 Minuten und zogen 4 GiB Arbeitsspeicher.

Bis gestern Abend habe ich mount nie zu Ende durchlaufen lassen, aber dann bekam ich folgende Ausgabe:

code:
1:
2:
3:
4:
5:
6:
7:
8:
9:
10:
11:
12:
13:
14:
15:
16:
17:
18:
19:
20:
21:
22:
23:
24:
25:
26:
27:
28:
29:
30:
31:
32:
33:
34:
35:
36:
37:
38:
39:
40:
41:
/dev/sda2 on /home type ext4 (rw,noatime,quota,usrquota,grpquota,data=ordered)
/dev/sda2 on /home/cosagdbg/logs/errorlogs type ext4 (rw,noatime,quota,usrquota,grpquota,data=ordered)
/dev/sda2 on /home/borgoibc/logs/errorlogs type ext4 (rw,noatime,quota,usrquota,grpquota,data=ordered)
/dev/sda2 on /home/cfwpxdbu/logs/errorlogs type ext4 (rw,noatime,quota,usrquota,grpquota,data=ordered)
/dev/sda2 on /home/hrmakdbm/logs/errorlogs type ext4 (rw,noatime,quota,usrquota,grpquota,data=ordered)
/dev/sda2 on /home/hrmakdbm/logs/errorlogs type ext4 (rw,noatime,quota,usrquota,grpquota,data=ordered)
/dev/sda2 on /home/errorlogs/hrmakdbm type ext4 (rw,noatime,quota,usrquota,grpquota,data=ordered)
/dev/sda2 on /home/juergdbs/logs/errorlogs type ext4 (rw,noatime,quota,usrquota,grpquota,data=ordered)
/dev/sda2 on /home/wkserdbx/logs/errorlogs type ext4 (rw,noatime,quota,usrquota,grpquota,data=ordered)
/dev/sda2 on /home/svveldbn/logs/errorlogs type ext4 (rw,noatime,quota,usrquota,grpquota,data=ordered)
/dev/sda2 on /home/hrmakdbm/logs/errorlogs type ext4 (rw,noatime,quota,usrquota,grpquota,data=ordered)
/dev/sda2 on /home/errorlogs/hrmakdbm type ext4 (rw,noatime,quota,usrquota,grpquota,data=ordered)
/dev/sda2 on /home/hrmakdbm/logs/errorlogs type ext4 (rw,noatime,quota,usrquota,grpquota,data=ordered)
/dev/sda2 on /home/errorlogs/hrmakdbm type ext4 (rw,noatime,quota,usrquota,grpquota,data=ordered)
/dev/sda2 on /home/hrmakdbm/logs/errorlogs type ext4 (rw,noatime,quota,usrquota,grpquota,data=ordered)
/dev/sda2 on /home/errorlogs/hrmakdbm type ext4 (rw,noatime,quota,usrquota,grpquota,data=ordered)
/dev/sda2 on /home/hrmakdbm/logs/errorlogs type ext4 (rw,noatime,quota,usrquota,grpquota,data=ordered)
/dev/sda2 on /home/errorlogs/hrmakdbm type ext4 (rw,noatime,quota,usrquota,grpquota,data=ordered)
/dev/sda2 on /home/hrmakdbm/logs/errorlogs type ext4 (rw,noatime,quota,usrquota,grpquota,data=ordered)
/dev/sda2 on /home/errorlogs/hrmakdbm type ext4 (rw,noatime,quota,usrquota,grpquota,data=ordered)
/dev/sda2 on /home/hrmakdbm/logs/errorlogs type ext4 (rw,noatime,quota,usrquota,grpquota,data=ordered)
/dev/sda2 on /home/errorlogs/hrmakdbm type ext4 (rw,noatime,quota,usrquota,grpquota,data=ordered)
/dev/sda2 on /home/hrmakdbm/logs/errorlogs type ext4 (rw,noatime,quota,usrquota,grpquota,data=ordered)
/dev/sda2 on /home/errorlogs/hrmakdbm type ext4 (rw,noatime,quota,usrquota,grpquota,data=ordered)
/dev/sda2 on /home/hrmakdbm/logs/errorlogs type ext4 (rw,noatime,quota,usrquota,grpquota,data=ordered)
/dev/sda2 on /home/errorlogs/hrmakdbm type ext4 (rw,noatime,quota,usrquota,grpquota,data=ordered)
/dev/sda2 on /home/hrmakdbm/logs/errorlogs type ext4 (rw,noatime,quota,usrquota,grpquota,data=ordered)
/dev/sda2 on /home/errorlogs/hrmakdbm type ext4 (rw,noatime,quota,usrquota,grpquota,data=ordered)
/dev/sda2 on /home/hrmakdbm/logs/errorlogs type ext4 (rw,noatime,quota,usrquota,grpquota,data=ordered)
/dev/sda2 on /home/errorlogs/hrmakdbm type ext4 (rw,noatime,quota,usrquota,grpquota,data=ordered)
/dev/sda2 on /home/hrmakdbm/logs/errorlogs type ext4 (rw,noatime,quota,usrquota,grpquota,data=ordered)
/dev/sda2 on /home/errorlogs/hrmakdbm type ext4 (rw,noatime,quota,usrquota,grpquota,data=ordered)
/dev/sda2 on /home/hrmakdbm/logs/errorlogs type ext4 (rw,noatime,quota,usrquota,grpquota,data=ordered)
/dev/sda2 on /home/errorlogs/hrmakdbm type ext4 (rw,noatime,quota,usrquota,grpquota,data=ordered)
/dev/sda2 on /home/hrmakdbm/logs/errorlogs type ext4 (rw,noatime,quota,usrquota,grpquota,data=ordered)
/dev/sda2 on /home/errorlogs/hrmakdbm type ext4 (rw,noatime,quota,usrquota,grpquota,data=ordered)
/dev/sda2 on /home/hrmakdbm/logs/errorlogs type ext4 (rw,noatime,quota,usrquota,grpquota,data=ordered)
/dev/sda2 on /home/errorlogs/hrmakdbm type ext4 (rw,noatime,quota,usrquota,grpquota,data=ordered)
/dev/sda2 on /home/hrmakdbm/logs/errorlogs type ext4 (rw,noatime,quota,usrquota,grpquota,data=ordered)
/dev/sda2 on /home/errorlogs/hrmakdbm type ext4 (rw,noatime,quota,usrquota,grpquota,data=ordered)
/dev/sda2 on /home/hrmakdbm/logs/errorlogs type ext4 (rw,noatime,quota,usrquota,grpquota,data=ordered)

Auf einem, bis auf die SE-Version (dort läuft 4-0.269), identischen Server tritt das Problem nicht auf.
Daraufhin habe ich auf die aktuellste SE aktualisiert, das Problem tritt aber weiterhin auf.

Die /etc/fstab sieht normal aus, daher gehe ich davon aus, dass irgendein PD-Admin Skript den mount-Befehl regelmäßig ausführt.
code:
1:
2:
3:
4:
UUID=899cddae-087b-43e2-acce-64adaca5e164 /               ext4    noatime,errors=remount-ro 0       1
UUID=875def18-c071-4d2a-809c-36db8d7ef006 /home           ext4    noatime,usrquota,grpquota 0       2
UUID=45af517b-5ae4-44d1-af94-5a31ae47562e none            swap    sw              0       0
/dev/sr0        /media/cdrom0   udf,iso9660 user,noauto     0       0
Thema: PHP-Versionen im Auswahlfeld "verstecken"?
serverfreak1982

Antworten: 2
Hits: 284
PHP-Versionen im Auswahlfeld "verstecken"? 18.03.2016 09:05 Forum: Anwendung


- Welche Version von pd-admin wird eingesetzt? 4.24
- Welche Version der Serverumgebung wird eingesetzt? 0.266

Hallo zusammen,

ist es möglich, eine oder mehrere PHP-Versionen (z.B. 5.2.x - 5.4.x) im Auswahlmenü zu verstecken, damit die Kunden nicht auf die Idee kommen aus irgendwelchen Gründen auf eine ältere Version zu wechseln?

Sofern das überhaupt möglich ist, wäre es idealerweise nur im Kundeninterface zu verstecken und im Adminbereich sind weiterhin alle sicht- und einstellbar.

Gruß
Patrick
Thema: HTTP Strict Transport Security aktivieren
serverfreak1982

Antworten: 9
Hits: 1.587
03.12.2015 10:15 Forum: Anwendung


Ich würde das Thema gerne nochmal aufgreifen.

Irgendwo/wie muss doch konfiguriert werden können, dass HSTS auch für Kundendomains aktiviert wird?
Thema: PHP 5.2 auf Debian Jessie funktioniert nicht
serverfreak1982

Antworten: 13
Hits: 1.640
02.12.2015 12:50 Forum: Anwendung


Ich habe zuerst die Pakete installiert die man lt. einer Anleitung hier benötigt und dann, ohne Probleme, PD-Admin.
Thema: PHP 5.2 auf Debian Jessie funktioniert nicht
serverfreak1982

Antworten: 13
Hits: 1.640
02.12.2015 12:24 Forum: Anwendung


Die Pakete sind bei mir ebenfalls installiert

unglücklich
Thema: PHP 5.2 auf Debian Jessie funktioniert nicht
serverfreak1982

Antworten: 13
Hits: 1.640
02.12.2015 12:08 Forum: Anwendung


Zitat:
Original von Eisenherz
Bei mir linkt /usr/share/doc/lib32gcc1 auf gcc-4.9-base

code:
1:
lib32gcc1 -> gcc-4.9-base

Das ist bei mir auch so
Thema: PHP 5.2 auf Debian Jessie funktioniert nicht
serverfreak1982

Antworten: 13
Hits: 1.640
02.12.2015 11:40 Forum: Anwendung


code:
1:
2:
3:
4:
/lib/x86_64-linux-gnu/libgcc_s.so.1
/usr/lib/debug/lib/x86_64-linux-gnu/libgcc_s.so.1
/usr/libx32/libgcc_s.so.1
/usr/lib32/libgcc_s.so.1
In /usr/share/doc/libgcc_s.so.1 habe ich also keine.
Es hilft auch nicht wenn einen Symlink anlege oder die Datei dorthin kopiere.
Thema: PHP 5.2 auf Debian Jessie funktioniert nicht
serverfreak1982

Antworten: 13
Hits: 1.640
PHP 5.2 auf Debian Jessie funktioniert nicht 01.12.2015 23:09 Forum: Anwendung


Dies ist eine vorgefertigte Schablone, die bei der Formulierung von Problemen unterstützen soll. Bitte die folgenden Angaben möglichst vollständig ausfüllen.

- Welche Version von pd-admin wird eingesetzt? v4.24
- Welche Version der Serverumgebung wird eingesetzt? 4-0.260
- Welche Logfile-Einträge (zB. Webserver- oder Mail-Logfile) gibt es?
code:
1:
2:
libgcc_s.so.1 must be installed for pthread_cancel to work 
Premature end of script headers: php5-cgiwrap

Hallo zusammen,

auf einem neu installieren Server mit Debian 8 funktioniert PHP 5.2 nicht.
(Ich weiß, es ist uralt und sollte nicht mehr genutzt werden, aber für eine Seite wird es vorübergehend noch benötigt).

Sowohl die Seite (mit modxcms) als auch eine einfache Ausgabe von phpinfo() (auch in/über einen anderen Kundenaccount ausgeführt) werden mit einem Internal Server Error beantwortet.
Im Log erscheint immer die oben genannte Fehlermeldung.

lib32gcc1 und libgcc sind in den aktuellsten Versionen aus dem Repository installiert.

Ich weiß nicht mehr weiter. Hat jemand eine Idee?

Gruß
Patrick
Thema: #IPv4 Temp. Alias
serverfreak1982

Antworten: 2
Hits: 430
#IPv4 Temp. Alias 26.10.2015 21:55 Forum: Anwendung


Dies ist eine vorgefertigte Schablone, die bei der Formulierung von Problemen unterstützen soll. Bitte die folgenden Angaben möglichst vollständig ausfüllen.

- Welche Version von pd-admin wird eingesetzt? 4.24
- Welche Version der Serverumgebung wird eingesetzt? 0.260

Hallo zusammen,

ich teste gerade einen Server/IP-Wechsel. Probleme gibt es soweit keine, allerdings habe ich ein Verständnisproblem.
In der httpd.conf taucht nun für jeden vHost ein Duplikat mit folgender Überschrift auf
code:
1:
#IPv4 Temp. Alias

Die dort benutzte IP-Adresse ist aber IMHO nirgendwo mehr eingetragen.
Wo/wie kommt das httpd_vhosts.pl-Skript an diese IP?

Gruß
Patrick
Thema: HTTP Strict Transport Security aktivieren
serverfreak1982

Antworten: 9
Hits: 1.587
08.05.2015 13:12 Forum: Anwendung


Im Template habe ich es doch eintragen
Thema: HTTP Strict Transport Security aktivieren
serverfreak1982

Antworten: 9
Hits: 1.587
31.03.2015 13:10 Forum: Anwendung


Hat das wirklich noch nie jemand gemacht? geschockt
Thema: HTTP Strict Transport Security aktivieren
serverfreak1982

Antworten: 9
Hits: 1.587
HTTP Strict Transport Security aktivieren 15.03.2015 13:50 Forum: Anwendung


- Welche Version von pd-admin wird eingesetzt? 4.23
- Welche Version der Serverumgebung wird eingesetzt? 4-0.248


Hallo zusammen,

ich möchte gerne HTTP Strict Transport Security für die Kundendomains aktivieren, allerdings wird dies nur für die PD-Admin-Oberfläche aktiv(iert).
In der httpd-conf-template habe ich folgendes eingefügt:
code:
1:
Header always set Strict-Transport-Security "max-age=31536000;"
Also im gesamten
code:
1:
2:
3:
4:
5:
6:
7:
8:
9:
  SSLEngine on
  SSLCertificateFile /etc/ssl/certs/xxxxxxxxxxxx.pem
  SSLCertificateKeyFile /etc/ssl/private/xxxxxxxx.key
  SSLCertificateChainFile /etc/ssl/certs/xxxxxxxxx.ca.pem
  SetEnvIf User-Agent ".*MSIE.*" \
    nokeepalive ssl-unclean-shutdown \
    downgrade-1.0 force-response-1.0
  Header always set Strict-Transport-Security "max-age=31536000;"
Wo/wie/was muss ich eintragen damit dies auch für Kundendomains in die Konfiguration eingetragen wird?

Gruß
Patrick
Thema: Menü bearbeiten
serverfreak1982

Antworten: 1
Hits: 382
Menü bearbeiten 08.01.2015 14:08 Forum: Anwendung


Dies ist eine vorgefertigte Schablone, die bei der Formulierung von Problemen unterstützen soll. Bitte die folgenden Angaben möglichst vollständig ausfüllen.

- Welche Version von pd-admin wird eingesetzt? v4.23
- Welche Version der Serverumgebung wird eingesetzt? 3-0.248


Hallo zusammen,

gibt es eine Möglichkeit die Standard-Menüeintrage zu bearbeiten oder zu entfernen?

Mein konkretes Problem:
Ein Angebot enthält keinerlei Mailfunktionalität. Trotzdem erscheint im Kundenmenü der E-Mailbereich und es besteht die Möglichkeit Weiterleitungen einzutragen.
Der Server ist jedoch überhaupt nicht für E-Mails zuständig und auch Weiterleitungen werden über ein anderes Interface angelegt. Das führt zu Verwirrungen beim Kunden.

Gruß
Patrick
Thema: IP-Adresse in Apache-Logs
serverfreak1982

Antworten: 1
Hits: 1.315
07.02.2011 11:39 Forum: Bug-Report


Hat sich erledigt. Kann über die pdadmin.conf eingestellt werden:
code:
1:
$log_resolve_hosts = 0;
Thema: IP-Adresse in Apache-Logs
serverfreak1982

Antworten: 1
Hits: 1.315
IP-Adresse in Apache-Logs 07.02.2011 09:05 Forum: Bug-Report


Hallo zusammen,

ein Nutzer hat sich bei mir beschwert und darauf aufmerksam gemacht, dass in seinen Apache Access-Logs nur Hostnamen gelistet werden.

Mein Versuch dies zu ändern schlug leider fehl.

Die globale Datei (in /usr/local/pd-admin2/logs/access.log) enthält dann zwar die IP-Adresse des aufrufenden Hosts, die domainspezifischen Logdateien in den Kundenverzeichnissen werden dann jedoch gar nicht mehr geschrieben.

Offenbar kann das regelmäßig ausgeführte Log-Skript nach dieser Änderung die Logdatei nicht mehr lesen.

Dies sollte ggfls. behoben/geändert werden. IP-Adressen sind ja eindeutig genug.

Ist auch bereits im Bugtracker gemeldet.

Gruß
Patrick
Thema: se_memory_limit - was tun?
serverfreak1982

Antworten: 16
Hits: 4.536
22.11.2010 20:07 Forum: Anwendung


Wird jetzt nicht Dovecot eingesetzt? Wird Courier ersetzt?
Das klingt nach einem möglichen Problemfaktor.

Vor 2 Jahren ist ein Update mal so schiefgelaufen, dass ich das ganze System neu installieren musste.

However, mein Problem ist nun behoben.
Es lag daran, dass sich der Uploadordner geändert hatte und das Verzeichnis nicht existierte. Ein vernünftiges Logging hätte mir einige Tage suchen erspart.
Thema: se_memory_limit - was tun?
serverfreak1982

Antworten: 16
Hits: 4.536
RE: se_memory_limit - was tun? 19.11.2010 21:09 Forum: Anwendung


Zitat:
Original von Daniel Bradler
Die Fehlermeldung "Server error: Error #2038 (IO)" ist nicht allzu aussagekräftig. Gibt es dazu eine genauere Erklärung?

Nicht so wirklich.
http://gallery.menalto.com/node/94225


Zitat:

Unabhängig davon wäre ein Update der Serverumgebung angebracht, wenn noch Version 0.142 installiert ist.

Ich traue mich nicht (mehr). Die letzten Updates haben alle immer Probleme gemacht.
Thema: se_memory_limit - was tun?
serverfreak1982

Antworten: 16
Hits: 4.536
19.11.2010 10:45 Forum: Anwendung


Zitat:
Original von Lars
Naja, wenn ich mir die Google Hits für den genannten Fehler ansehe würde ich ehrlich gesagt nicht so viel Energie darauf verschwenden. Wenn es vorher ging und nach dem Update nicht mehr, und es so viele andere mit dem gleichen Fehler gibt, sieht es mir doch arg nach einem Software Fehler aus.

Nachdem Update funktionierte es zunächst auch noch. Das ist ja das merkwürdige.


Zitat:

Zudem gibt es ja offensichtlich eine Lösung (http://gallery.menalto.com/node/95303) wie hier schon mehrfach genannt. Im Admin Bereich unter Settings den Wert simultaneous_upload_limit auf 1 setzen.

Der Wert steht schon auf 1.
Thema: se_memory_limit - was tun?
serverfreak1982

Antworten: 16
Hits: 4.536
19.11.2010 08:14 Forum: Anwendung


Zitat:
Original von Lars
So fern du PHP über den CGI Wrapper einsetzt, ist memory_limit in der php.ini irrelevant weil der Wrapper sich darum kümmert. Vermutung wäre das die neue Version einfach mehr Speicher benötigt und dies durch das Angebot nicht gedeckt ist. Ggf. einfach mal den Speicher pro Prozess im Angebot anheben und sehen ob es dann geht.


PHP wird über den CGI Wrapper ausgeführt.
Das Angebot hatte ich testweise schon auf 512 MB hochgesetzt - hat leider nicht geholfen.

Ich werde es mal mit dem PHP Error Logging versuchen.
Zeige Beiträge 1 bis 20 von 196 Treffern Seiten (10): [1] 2 3 nächste » ... letzte »

Impressum | Team | Hilfe

Forensoftware: Burning Board, entwickelt von WoltLab GmbH    |    Design entwickelt von You-Online.de